Der Karibikinsel St. Barth eilt ein besonderer Ruf voraus: Wenn es einen Ort auf der Welt gibt, an dem man gewesen sein muss, dann sei er hier. So gern wir etwas anderes behaupten würden – es stimmt.

LE SERENO

CHECK IN AND CHILL

Der Karibikinsel St. Barth eilt ein besonderer Ruf voraus: Wenn es einen Ort auf der Welt gibt, an dem man gewesen sein muss, dann sei er hier. So gern wir etwas anderes behaupten würden – es stimmt. Allerdings müssen wir das noch toppen: Wenn es ein Hotel auf St. Barth gibt, in dem man wohnen muss, dann ist es das Le Sereno. Mit der luftigen Neugestaltung dieses Boutiquehotels hat der Pariser Designer Christian Liaigre es geschafft, einen der schönsten Flecken, den die Natur hervorgebracht hat, angemessen zu würdigen: durch klare Ästhetik und ein souveränes, minimalistisches Konzept.

Ruhig, heiter, unbeschwert und gelassen, so übersetzt man nicht nur das Wort „sereno“, und so lebt es sich auch in den 36 Suiten und drei Villen. Geschlafen wird in Himmelbetten, der Panoramablick aus dem Fenster ist frei auf die paradiesische Bucht Grand Cul-de-Sac, den eigenen Privatstrand und das türkisfarbene Wasser. Durchlässige Sunblades aus edlem Holz sorgen dafür, dass dieses Elysium auch nachts nicht draußen bleibt: Auf leise Brisen und ein gelegentliches Meeresrauschen muss man nicht einmal im Schlaf verzichten. Wem das allein nicht ausreichend Entspannung verspricht, der begibt sich vorher in die Hände des charmanten Spa-Personals und genießt eine Massage mit den inseleigenen Ölen von Ligne St Barth – gern auch im eigenen Zimmer.

Beim Loungen auf den Sunbeds an Pool und Strand hilft das legere Strandbistro Menu Plage, die Stimmung sorgenfrei und der Blutzucker stabil zu halten: Die köstlichen Salate, Sandwiches und Burger passen ausgezeichnet zu einem Glas kalten Rosés. Direkt am Meer erwartet das Restaurant Les Pêcheurs Gäste und Einheimische, hier diniert man mit den Füßen im Sand: von fangfrischem Fisch und köstlichem Seafood über saftig gebratene Steaks bis hin zu vegetarischem Risotto. Und freitags offeriert der Chefkoch eine Bouillabaisse, wie man sie sonst nirgendwo auf der Welt bekommt. An der Le Sereno Bar kann man sich abschließend mit einem Cocktail in der Hand fragen: Kann mein Leben bitte immer so sein?

INFORMATIONEN

Nächstgelegene Stadt: Gustavia

Zielflughafen: Saint Barthélemy (über St. Maarten)

Flugzeit ab Frankfurt: ca. 16 Stunden

Transfer: ca. 15 Minuten

Zimmer/ Suiten/ Häuser: 36 Suiten, 3 Villen

Preiskategorie: €€€, inkl. Frühstück à la carte

BESONDERHEITEN

Im Gegensatz zu anderen Karibikinseln lässt sich St. Barth direkt aus Europa anfliegen, was die zeitraubende Einreise über die USA erspart. Die persönliche Betreuung des Le Sereno beginnt bereits mit der Ankunft beim Zwischenstopp auf St. Maarten. Wenn Sie im Hotel ankommen, erwartet Sie ein kleines Surprise Kit – unter anderem mit echten Havaianas. Falls verfügbar, erhalten Sie ein Gratis-Upgrade für Ihre Suite. Bei Yoga- oder Pilates-Stunden kommt der Körper in Schwung, für die perfekte Balance von Body and Soul besuchen Sie das Spa Ligne St. Barth. Lassen Sie sich mit einer Anwendung verwöhnen, während Sie aufs Meer blicken und träumen. Wo die herrlichsten Strände sowie die besten Restaurants und Bars der Insel zu finden sind, lesen in unserem Travelguide, den Sie mit der Buchungsbestätigung erhalten.

Fragen Sie nach unseren COOL SPOTS. Specials!